Klaus Jeske

Wir trauern um Klaus Jeske

Die Kirchengemeinde Bennigsen-Lüdersen trauert um Klaus Jeske, den Küster der St. Marien-Kirche in Lüdersen. Er ist am 21.1.2018 im Alter von 56 Jahren plötzlich und unerwartet verstorben.

Wir sind von der Nachricht seines Todes sehr getroffen und trauern mit seiner Familie.

Seit Juni 2016 hat Klaus Jeske in Lüdersen den Küsterdienst ausgeübt. Fröhlich, entgegenkommend und gut gelaunt versah er seinen Dienst und brachte sich mit all seinen Gaben in die Arbeit ein. Es war ein Vergnügen mit ihm zusammenzuarbeiten.

Er legte stets Wert darauf, dass in „seiner“ Kirche in Lüdersen alles in bester Ordnung ist. Wenn es etwas zu reparieren gab oder etwas ausprobiert werden musste, war Klaus Jeske mit seinem handwerklichen Talent und guten Ideen zur Stelle. Fröhlich begrüßte er die Gottesdienstbesucher am Sonntagmorgen und half, wo er konnte. Mit seinem Lachen steckte er die Menschen an und zauberte uns immer wieder ein Lächeln ins Gesicht. Stolz erzählte er, wie viel Freude ihm die Arbeit machte. Besondere Freude machte es ihm, bei Taufen zu assistieren und den Taufengel daran zu hindern, die Schale fallen zu lassen.

Sein Einsatz im Dienst für die Sache Gottes und der Gemeinde war unermüdlich.

Wir werden ihn sehr vermissen und denken oft an ihn.

Pastor Jonathan Overlach im Namen des Kirchenvorstands und der Mitarbeiter*innen.