Kirchentag am Deister - 5. November 2016

Ökumenischer Kirchentag am Deister - Der Film

Farbe bekennen! Am 5. November 2016 im Otto-Hahn-Gymnasium Springe.

oek_kirchentag_plakat_2-seiten_Seite_1_neu
Plakat
oek_kirchentag_PI_2016-06-24_1080_shw_web
Vier aus dem Projektteam (von links): Matthias Brust (Landeskirchliche Gemeinschaft), Gerald Flade (Pastor in Eldagsen und Projektleiter), Michael Rusek (Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Kir-chen in Springe) und Uta Braun (Diakonin in der Kirchenregion Springe). Foto: Schwier

Prominente Christen bekennen Farbe

Wie glauben Christen heute? Und was glauben sie? Beim ökumenischen Kirchentag am Deister in Springe am Sonnabend, 5. November 2016, werden Christen aus der Region zwischen Deister und Leine Stellung nehmen zum Glauben unter dem Motto „Farbe bekennen“. Zwischen 14 und 22 Uhr wird es ein großes Programm geben im Otto-Hahn-Gymnasium – wie ein richtiger Kirchentag mit Musik, Bibelarbeiten, Aktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Höhepunkt ist am Abend eine Runde mit prominenten Gästen aus der Region, die über ihren Glau-ben sprechen werden:
• Ute Austermann-Haun aus Springe-Völksen, Dozentin für Siedlungswasserwirtschaft an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe in Detmold),
• Kai Dettmer, Ortsbürgermeisterin Springe-Altenhagen,
• Martin Kind, Unternehmer aus Großburgwedel und Chef von Hannover 96,
• Niklas Kelting aus Springe und Student in Göttingen,
• Gabriele Lösekrug-Möller, MdB Wahlkreis Hameln-Pyrmont und Parlamentarische Staatssekre-tärin beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales,
• Achim Strauss aus Springe-Alvesrode, Pressesprecher Deutsche Bahn AG.
• Moderieren wird Tobias Glawion vom Evangelischen Kirchenfunk Niedersachsen (EKN)

Eigentlich sei nur eine Abendveranstaltung zum Auftakt des Reformationsgedenkens geplant ge-wesen, sagt Pastor Gerald Flade aus Eldagsen und Projektleiter. Und dafür wollte man die Kirchenmauern verlassen, um viele Menschen anzusprechen. Da bot sich die Aula des Otto-Hahn-Gymnasiums an. Nach und nach sind Aktionen dazu gekommen: ein Kinderprogramm, die Bibelarbeiten in Klassenzimmern, der Kreisjugenddienst des Kirchenkreises mit einem Jugendprogramm, Musikgruppen, ein Raum der Stille und mindestens 15 Stände wie bei einem Markt der Möglichkeiten der großen Kirchentage.

„Alle angesprochenen Kirchengemeinden und Verbände haben zugesagt“, freut sich Diakonin Uta Braun. Neben den evangelischen Gemeinden der Landeskirche sind auch die Landeskirchliche Ge-meinschaft, die katholische Kirche und die Baptisten dabei. Gerald Flade ist gespannt auf den Gesprächsabend: „Die Teilnehmer kennen wir vor allem aus anderen Zusammenhängen. Sie sind aber Menschen, die sich bewusst als Christen verstehen.“ Und Farbe bekennen heiße eben auch, Dinge auf den Punkt zu bringen.

„Der ökumenische Kirchentag am Deister wird die größte Veranstaltung zum Reformationsgeden-ken im Kirchenkreis sein“, sagte Stephan Schwier, Öffentlichkeitsbeauftragter des Kirchenkreises. Für die Organisation hat sich eine Projektgruppe zusammengefunden, bestehend aus Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Kirchen in Springe (AGIS), Veranstalter ist der Kirchen-kreis Laatzen-Springe. Veranstaltungsort ist das Otto-Hahn-Gymnasium, Schulzentrum Süd, Auf dem Bruche 3, 31832 Springe. Die Hanns-Lilje-Stiftung und die Landeskirche Hannovers sind als Förderer dabei.
shw

oek_kirchentag_plakat_2-seiten_Seite_2_neu
Plakat