12. Stiftungsfest

Da musste man genau hinsehen...

Die Zauberkünstler Golden Ace
Die Zauberkünstler Golden Ace: Martin Köster & Alexander Hunte (v.l.; Bild: Schwier)

... aber das Hinsehen hat nicht geholfen. Die beiden Zauberer Alexander Hunte und Martin Köster verzauberten das Publikum - und ließen es rätseln über die gekonnten Tricks. Beim Fest der Stiftung proDiakonie im Jagdschloss Springe staunten die Gäste über die Künste des Duos Golden Ace am Freitag, 15. September 2017. Die rund 110 Gäste waren begeistert.

Die Magier ließen Rotweinflaschen aus Luftballons erscheinen, machten aus einem 20-Euro-Schein zunächst einen Zehner, dann Monopoligeld und zum guten Ende wieder einen echten Zwanziger. "Wir werde ihre Gedanken lesen", kündigte das Zauber-Duo an. Immer wieder bezogen sie das Publikum gekonnt und mit viel Humor ein - und ließen alle mit verblüfften Gesichtern zurück.

Das Stiftungsfest von proDiakonie ist für viele Spender und Zustifter inzwischen ein fester Bestandteil des Jahres. Viele sind seit Beginn an dabei. Superintendent Detlef Brandes lobt in seinen Eingangsworten die vielen Spenderinnen und Spender. Damit habe die Stiftung immer wieder gute Projekte unterstützen können, zum Beispiel den Umsonstladen in Laatzen und den "Doppelpunkt" in Springe. „Schauen sie genau hin, wo Hilfe nottut. Hilfe braucht nicht viele Worte“, sagte Brandes.

In der Pause gab es Fingerfood für die Gäste. Die diakonischen Werkstätten aus Ronnenberg und Garbsen hatten wieder ein reichhaltiges Büfett zusammen gestellt.