Bild: Jens Schulze

Konfi - Nachmittag zum Passionsweg Jesu

Nachricht 02. März 2020
TeamerInnen aus St.-Andreas Springe und Jeinsen / Bild: Reinhard Surendorff

So kann die Passionszeit losgehen. Die fünf Kirchengemeinden Bennigsen / Lüdersen, Völksen, Eldagsen, St.-Andreas und St.-Petrus in Springe haben ihre Konfirmanden am Freitag, 28. Februar 2020 zu einem Konfirmandennachmittag in die Springer Stadtkirche eingeladen.

Die etwa 100 Jugendlichen haben an fünf Stationen den Weg von Jesus ans Kreuz nachempfinden können und nebenbei auch noch viel Spaß gehabt. Pastorin Bettina Bartke und die vier Pastoren Jonathan Overlach, Reinhard Surendorff, Gerald Flade und Klaus Fröhlich sind in die Rolle einer der Personen aus der Leidensgeschichte Jesu hineingeschlüpft. Jeder der Hauptamtlichen hat an einer Station kreativ, nachdenklich oder durch einen Kurzfilm die Themen Mitgefühl, Verrat, Schuld, Verantwortung und Sühne behandelt. So haben die Konfirmanden den Weg von Maria zu Judas, von Petrus zu Pilatus, und schließlich zu einem, der mit Jesus gekreuzigt wurde, miterlebt. Besondere Abwechselung wurde den Konfirmanden auch dadurch geboten, dass es eine Tobe – Station gab, an der sie mit den Teamern Gruppenspiele machen konnten.

Den Abschluss gestalteten die Betreuer aus St.-Andreas Springe und Jeinsen mit einer Andacht, in der die meisten der 100 Konfirmanden kräftig mitgesungen haben. Die positiven Eindrücke ermutigen dazu, dass auch im nächsten Jahr die Passionszeit so losgehen kann.