Andreas Brummer wird neuer Superintendent

21. Februar 2020

Die Mitglieder in der Kirchenkreissynode haben entschieden: Pastor Andreas Brummer wird Superintendent im Kirchenkreis Laatzen-Springe. Bei der Wahl am Donnerstag, 20. Februar 2020, haben sich im zweiten Wahlgang eine deutliche Mehrheit der anwesenden Wahlberechtigten für ihn entschieden. Mitbewerberin war Dr. Karoline Läger-Reinbold. Beide hatten sich zuvor jeweils 40 Minuten lang vorgestellt und den Fragen aus den Reihen der Synodalen gestellt.

Pastor Andreas Brummer stammt aus Baden-Württemberg und hat unter anderem in Bielefeld-Bethel, Heidelberg und Tübingen studiert. Der 55-jährige ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Zurzeit lebt und arbeitet er in Hannover. Ordiniert wurde er 1996. Als Pastor war er zunächst in Hildesheim und Hannover-Ost tätig. Für den Kirchenkreis Hildesheim-Sarstedt war er auch Expo-Beauftragter. Danach hat er sechs Jahre für die Vereinigte Evangelisch-lutherische Kirche in Deutschland (VELKD) gearbeitet und war dort unter anderem für Aus- und Weiterbildung zuständig. Zurzeit organisiert er im Stadtkirchenverband Hannover die Vakanzvertretungen. Daneben hat Brummer für die Landeskirche Hannovers eine „Ruheständleragentur“ (Zitat Brummer) aufgebaut, das Projekt „Älter-werden im Pfarrberuf.“

In den Kirchenkreis Laatzen-Springe will Andreas Brummer „Herz, Hirn, Hände und Humor“ mitbringen, wie er zu den Synodalen in seiner Bewerbung gesagt hat. Es sei wichtig, die Menschen nicht zu überfordern, denn „verbrannte Menschen geben keine Wärme“. Einer der Zukunftsfragen für den Kirchenkreis sei, ausreichend Personal zu finden. Daneben sei es wichtig, zu schauen, was leistbar sei. „Man kann schon einiges tun, wenn man manches lässt“, sagte Brummer.

Andreas Brummer wird sein Amt im Laufe des Sommers antreten.

„Ein anstrengendes Verfahren hat einen hervorragenden Abschluss gefunden. Und wir freuen uns auf eine gemeinsame Zukunft“, sagt Wolf Dietmar Kohlstedt, Vorsitzender der Kirchenkreissynode und des Wahlausschusses. Er sei auch erleichtert, denn das Verfahren habe in den vergangenen Monaten viel Arbeitszeit eingenommen.

Glückwünsche kommen auch von der Regionalbischöfin Dr. Petra Bahr: „Herzlich gratuliere ich Pastor Andreas Brummer zur Wahl und wünsche ihm, seine neue Aufgabe gleichermaßen entschlossen wie gelassen anzugehen. In allem Wirken wünsche ich ihm Gottes Segen, der ihm Kraft und Inspiration sein möge. Ein attraktiver Kirchenkreis hat nach einer neuen Leitung gesucht und gleich zwei hervorragende Bewerber gefunden. Es gehört zur Natur der Sache, dass nicht beide die Nachfolge von Detlef Brandes antreten können. Ich danke daher auch Pastorin Dr. Karoline Lä-ger-Reinbold für ihre Bereitschaft, für dieses besondere Leitungsamt unserer Kirche zu kandidieren. Auf die künftige Zusammenarbeit mit Herrn Brummer in unserem Sprengel Hannover freue ich mich schon.“

shw