Andreas Brummer ist neuer Superintendent

01. September 2020

Festlicher Gottesdienst zur Einführung

Andreas Brummer ist der neue Superintendent des Kirchenkreises Laatzen-Springe. Am Sonntag, 30. August 2020, wurde er von Regionalbischöfin Petra Bahr in sein Amt eingeführt. Es war ein festlicher Gottesdienst in der Pattenser St.-Lucas-Kirche – wenn auch nur rund 50 Gäste teilnehmen konnten. Regionalbischöfin Petra Bahr sagte im Hinblick auf die wenigen zugelassenen Gäste im Gottesdienst: „Jeder hier ist Vertreter von anderen, die nicht da sein können“.

Andreas Brummer ist 56 Jahre alt und stammt aus Württemberg, lebt aber schon seit 25 Jahren in Niedersachsen. Er war unter anderem Pastor in der Michaeliskirche in Hildesheim und in der Nikodemusgemeinde in Hannover. Am Gemeindekolleg der lutherischen Kirchen in Celle und in Neudietendorf war Brummer stellvertretender Leiter und später im Amt der VELKD als Referent u.a. für Katechismusfragen zuständig. In den letzten Jahren hat er im Stadtkirchenverband Hannover die Vertretungsdienste in Gemeinden organisiert und eine Art Agentur für Ruhestandspastoren geleitet. 2014 hat er den deutschen Predigtpreis gewonnen.

In seiner Predigt hat er die Baustelle Gottes beleuchtet – und dafür fünf Bibelzitate mitgebracht in Bezug auf unser Leben, verankert auf den Grundfesten des christlichen Glaubens:

  • „Einer trage des Anderen Last.“ (Gal 5,25) > Niemand ist allein, es ist ein gemeinsamer Bau.
  • „Suchet der Stadt bestes.“ (Jer 29,7) > Gute und offene Nachbarschaft ist Teil eines großen Ganzen.
  • „Die Freud am Herzen ist eure Stärke.“ (Neh 8,10) > Es darf auf der Baustelle auch gelacht und sich gefreut werden.
  • „Es ist noch eine Ruhe vorhanden für das Volk Gottes.“ (Hebr 4,9) > Pausen sind notwendig. Dafür stehe auch der sonntägliche Gottesdienst.
  • „Wo der Geist des Herrn weht, da ist Freiheit.“ (2. Kor 3,17b) > Fehler sind erlaubt, Experimente gewünscht.

Eines seiner Ziele ist: „Stetig und Schritt für Schritt mit den Menschen im Kirchenkreis einen guten Weg zu gehen. Ich bin mir sicher: Die Wege, die uns voranbringen, sind die, die wir gemeinsam gehen – in Offenheit füreinander und im Vertrauen auf Gottes Treue.“

Andreas Brummer war im Februar 2020 von den Delegierten der Kirchenkreissynode gewählt worden. Der Kirchenkreis Laatzen-Springe hat rund 40.000 Kirchenmitglieder in 29 Kirchen- und Kapellengemeinden. Der Superintendent sorgt für die theologische Leitung, nimmt die Dienstaufsicht der Mitarbeitenden wahr und vertritt den Kirchenkreis in der Öffentlichkeit. Sitz des Kirchenkreises ist die Superintendentur in Pattensen.

shw