Musik in St.-Andreas ist zurück

Veranstaltung 18. August 2020
Kantor Robin Hlinka und Kreiskantorin i.R. Almut Höner zu Guntenhausen (Foto: privat)

An die Tasten!

Nach der coronabedingten Pause im musikalischen Leben der Kirchengemeinde startet nun zum Glück wieder die Konzertreihe „Musik in St. Andreas“. An jedem letzten Sonnabend eines Monats lädt Stadtkantor Robin Hlinka um 18 Uhr zum Hörgenuss ein. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zur Unterstützung der umfangreichen Orgelrenovierung wird herzlich gebeten. Das ebenfalls coronabedingte Hygienekonzept wird vor Ort erläutert; ein Mund-Nasen-Schutz ist erforderlich, der aber nach Einnahme des Sitzplatzes abgenommen werden kann. Eine Anmeldung ist nicht nötig.

Die Konzertreihe beginnt am 29.8.2020 um 18 Uhr mit dem Programm „Organ meets Cembalo“. Kreiskantorin i.R. Almut Höner zu Guntenhausen (Celle) spielt mit ihrem ehemaligen Schüler Robin Hlinka zusammen Werke für zwei Tasteninstrumente.  Die Komponisten dieses Abends – unter anderen Wilhelm Friedemann Bach, ältester Sohn von J.S.Bach, und Johann Ludwig Krebs, neben den Bachsöhnen der profilierteste Bach-Schüler – waren virtuose Meister an den Tasten. Ist es schon faszinierend, einem einzigen Organisten bei der Arbeit zuzusehen und -zuhören, verspricht das gleichzeitige Erklingen von zwei Instrumenten ein wahres Feuerwerk an aufwirbelnden Klängen, geradezu einen Klangfarbenrausch. Neben den beiden deutschen Komponisten erklingen hoch- und spätbarocke Werke des Spaniers Pedro José Blanco und des Italieners Gaetano Piazza sowie zeitgenössische Klänge des Belgiers Flor Peters – wer also coronabedingt seinen Urlaub zu Hause verbracht hat, kann an diesem Abend auf eine musikalische Europareise gehen!