Pastor Freytag verabschiedet sich von Immanuel

07. Juni 2021
Pastor Matthias Freytag
Pastor Matthias Freytag verlässt Immanuel

Pastor Matthias Freytag ist in der Immanuel-Kirche in Alt-Laatzen durch Superintendent Andreas Brummer aus seinem Amt verabschiedet worden. Künftig wird Freytag in der Paulus-Kirchengemeinde in Burgdorf arbeiten.
In der Laatzener Immanuel-Kirchengemeinde war Pastor Matthias Freitag seit 2015, dort ist er im gleichen Jahr auch ordiniert worden. Für die Kirchenregion Laatzen war er in den vergangenen Jahren auch Mitglied im Kirchenkreisvorstand des Kirchenkreises Laatzen-Springe.

Viele Laatzener werden ihn in den kommenden Wochen noch treffen. Bis zum Umzug nach Burgdorf dauert es noch bis August. Und so lange wird Freytag in Alt-Laatzen wohnen bleiben.

Matthias Freytag wurde in Celle geboren und hat Evangelische Theologie in Göttingen und Leipzig studiert. Er absolvierte sein Gemeindevikariat in der Ev.-luth. Kirchengemeinde Kalefeld-Weißenwasser mit Dögerode, gelegen zwischen Seesen und Northeim. Darauf folgte ein Medienvikariat in der Pressestelle der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), einem Zusammenschluss von sieben Landeskirchen mit 8,4 Millionen evangelischen Christen. In der Presse-stelle der VELKD versah der Pastor auch den ersten Teil seines Probedienstes. Der zweite Teil folgte in der Ev.-luth. Immanuel-Kirchengemeinde Alt-Laatzen.

Über die Nachbesetzung in der Immanuel-Kirchengemeinde werden Gespräche zwischen der Kirchenregion Laatzen, der Kirchengemeinde, dem Kirchenkreis und der Landeskirche geführt. Alle hoffen auf eine zügige Widerbesetzung der Stelle.