Wunscherfüller – Café International beschenkt Geflüchtete

21. Dezember 2021
Café International beschenkt Geflüchtete (Bild: Lukow)

Riesengroß war die Freude der Bewohner der Flüchtlingsheime in Springe über die liebevoll gepackten Weihnachtssäckchen. Insbesondere die 39 Kinder und Jugendlichen hatten ihren Spaß beim Auspacken der altersgerecht befüllten Tüten. Aber auch an die Erwachsenen hatten die zahlreichen ehrenamtlich Helfenden gedacht. Das Café International der St. Andreas Gemeinde in Springe möchte mit dieser warmherzigen Weihnachtspaket-Aktion den Geflüchteten christliche Traditionen näherbringen und zeigen, dass die Bewohner trotz vorübergehender Corona bedingten Schließung des Cafés nicht vergessen sind.

„Zusammenhalt stärken und über lange Zeiträume aufgebaute Beziehungen zu den Geflüchteten zu pflegen, sind uns ein besonderes Anliegen“, so eine Ehrenamtliche des Cafés. Gerade für neu zugezogene Geflüchtete ist das Café ein sehr wichtiger Anlaufpunkt in Springe. Um sich in der neuen Umgebung zu orientieren, aber auch um dort Unterstützung und Zuspruch durch Ehrenamtliche zu erhalten. Ankommen in Deutschland bedeutet für viele Flüchtlinge auch auf der emotionalen Ebene anzukommen, d.h. soziale Kontakte zu haben, persönliche Bezugspersonen zu kennen und einfach einmal nette, liebe und verständnisvolle Worte zu hören.

All dieses bietet ihnen das Café International. Initiiert und die Ehrenamtlichen bei dieser Aktion unterstützt haben Pastor Eckhard Lukow sowie die Ehrenamtskoordinatorin des Diakonieverbandes Hannover-Land Anja Sybill. Finanziert wurde die Aktion durch den Kirchenkreis Laatzen-Springe.

Ehrenamtliche und Organisatoren des Cafe International schauen optimistisch nach vorn und streben eine Wiedereröffnung im Frühjahr 2022 an. An einer ehrenamtlichen Mitarbeit Interessierte wenden sich bitte an Pastor Eckhard Lukow, Telefon 0176-75539420.

Birgit Lukow