Verlag am Birnbach - Motiv von Stefanie Bahlinger, Mössingen

Nachruf Hilde Glauche

Nachricht 24. März 2021
Hilde Glauche Nachruf

In unserer Gemeinde mussten wir Abschied nehmen von Hilde Glauche, die am 11. Februar 1929 geboren wurde und am 09. Februar 2021 verstorben ist.

Als Küsterin für die Kirche in Bennigsen begann die gebürtige Ostpreußin und Heimatvertrie-bene Hilde Glauche ihren Dienst am 01.12.1958 und beendete ihn in ihrem 40. Dienstjahr im Alter von 68 Jahren. Hilde Glauche war In unserer Kirchengemeinde  mit vielen Aufgaben betraut, sie führte alle gewissenhaft und mit Herz und Seele aus. Unterstützt wurde sie dabei von ihrem Ehemann Werner und ihren drei Söhnen. Insbesondere denken wir dabei an das Aufziehen des Glockenwerks der Turmuhr oder das Schlagen und Aufstellen einer Tanne im Chor von St. Martin an Weihnachten.

Anlässlich ihres dreißigjährigen Dienstjubiläums wurde Hilde Glauche mit einer Abendandacht gefeiert. Erschienen waren der Chor von St. Martin und St. Marien wie auch viele der Pastoren, die in den dreißig Jahren in Bennigsen, Lüdersen und Gestorf tätig waren. Über der Feierstunde stand „Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses“, und sie wurde gestaltet durch Orgel- und Chormusik sowie Pastor Ralf Geisler. (NDZ 15.12.1988)

Viele Menschen erinnern sich an Hilde Glauche und an ihre Verbundenheit mit unserer Kirchengemeinde. Noch heute ist zu hören, dass Hilde Glauche eine in Bennigsen nicht weg zu denkende Institution und ein Begriff für Zuverlässigkeit und Sorgfalt war.

Wir werden das Andenken an Hilde Glauche in Ehren halten.  

Pastor Overlach und Kirchenvorstand