Fachstellen für Sucht und Suchtprävention

Der Konsum von Alkohol, illegalen Drogen, Medikamenten, Glücksspiel und/oder Medien kann schnell aus dem Ruder laufen. Oft fallen Probleme erst auf, wenn Angehörige, Freunde oder der Arbeitgeber darauf aufmerksam machen. Und dann? Einfach weniger nehmen oder aufhören? Das ist leichter gesagt als getan. Vielleicht haben Sie auch schon alleine versucht, den Konsum zu reduzieren oder zu stoppen und sind dabei an Grenzen gestoßen.                                                                            

Wir unterstützen Sie dabei, Ihren persönlichen Weg aus der Abhängigkeit oder schädlichen Konsummustern zu finden und beraten bei Schwierigkeiten mit Alkohol, illegalen Drogen, Medikamenten, Glücksspiel und/oder Medien.

Die Beratung bei uns erfolgt kostenfrei, konfessionsungebunden und wir unterliegen der gesetzlichen Schweigepflicht.

Auch als Angehörige können Sie sich beraten lassen.

Die Beratung erfolgt in Einzelgesprächen, in denen wir den weiteren Weg gemeinsam festlegen. Auf Wunsch unterstützen wir bei der Antragstellung für eine ambulante oder stationäre Rehabilitation oder vermitteln in eine qualifizierte Entzugsbehandlung.
Die Kosten hierfür werden in der Regel von der Rentenversicherung oder der Krankenkasse übernommen.

Fachstelle Laatzen

 

Offene Sprechstunde: donnerstags von 15 - 17 Uhr

Infogruppe: dienstags von 15:30 - 16:30 Uhr

Telefonische Terminvereinbarung: 0511 - 827602

Fachstelle Springe

 

Offene Sprechstunde: donnerstags von 16 bis 18 Uhr

Telefonische Terminvereinbarung: 0179 - 6763366

Laatzen

Dipl. Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (FH) Benjamin Morgenstern
Kiefernweg 2
30880 Laatzen
Tel.: 0511 - 827602
Fax: 0511 - 826804

Laatzen

Sozialarbeiterin (BA) Katharina Hahnke
Kiefernweg 2
30880 Laatzen
Tel.: 0511 - 827602
Fax: 0511 - 826804

Springe

Sozialarbeiter (BA) Michael Hofmann
Pastor-Schmedes-Str. 5
31832 Springe
Tel.: 0179 - 6763366